N_Turm
strahl_N_Turm

Im folgenden plattdeutschen Beitrag sind einige Rätsel aus alter Zeit zu lösen.

Hinweis: Da auch die plattdeutsche Sprache - wie grundsätzlich jede Sprache - oft erst sinnentnehmend erschließbar wird, wurden zum besseren Verständnis der Sprachbildung an speziellen Stellen eine fast wörtliche Übersetzung von Teilsätzen und Begriffen innerhalb runder Klammern ( .. ) aufgezeigt.

Borkum_WP2
fahne_alt_borkum_1
mast_Banner_200_Sl
klaasohm_1
borkumerin_1

Raadsels van frauger

 

Raadsels van frauger

 

Rätsel aus alter Zeit
 

ik old Wiev mutt alltied stahn,
hebb gein Fauten un mutt doch gahn,
hebb gein Handen un mutt doch slaan,
dat hebb ik all völ Jahren daan.
 

 

Ich altes Weib muss immer stehn,
hab‘ keine Füße und muss doch gehen,
hab‘ keine Hände und muss doch schlagen,
das habe ich viele Jahre getan.
 

(dat is de Standuhr)
 

 

(Das ist die Standuhr)
 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~
 

 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~
 

ik kenn veier olde Wieven,
dej hebben all ein griese Kökenschuude vör,
lopen alltied achternander an
un könen sück doch neit tau faaten kriegen.
 

 

Ich kenne vier alte Weiber,
die haben alle eine fahle Küchenschürze vor,
laufen immer hintereinander an
und können sich doch nicht zu fassen kriegen.
 

(dat bin Windmöhlenflögels)
 

 

(Das sind Windmühlenflügel)
 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~

 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~
 

daar stunn ein Wievke in de Dör,
seej harr ein witt Schuutje vör,
hau langer, dat seej stunn,
hau gauer seej vergung.
 

 

Dort stand ein Weibchen in der Tür,
sie hatte eine weiße Schürze vor,
je länger, dass sie stand,
umso schneller sie verging.
 

(dat is ein Keerse)
 

 

(Das ist eine Kerze)
 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~

 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~
 

Tweejbein satt up Dreejbein,
daar kwamm Veierbein
un wull Tweejbein bieten,
daar namm Tweejbein Dreejbein
un wull Veierbein daarmit smieten.
 

 

Zweibein saß auf Dreibein,
da kam Vierbein
und wollte Zweibein beißen,
da nahm Zweibein Dreibein
und wollte Vierbein damit werfen.
 

(Maid, Schemel, Hund)
 

 

(Magd, Schemel, Hund)
 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~

 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~
 

ein Stalle vull witte Haunder
mit ein rode Hahn d‘r tüsken.
 

 

Ein Stall voller weißer Hühner
mit einem roten Hahn dazwischen.
 

(Mund vull Tannen mit ein rode Tunge)
 

 

(Mund voller Zähne mit einer roten Zunge)
 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~

 

~ <> ~ <> ~ <> ~ <> ~
 


Jan Schneeberg
 

but_Turm_home_L_120
ButtonUebers
ButtonZurueck
ARROW2O

Ebene 3

Ebene 3

ARROW2R
ARROW2L
borkumerin_2b

Raadsels van frauger

Raadsels van frauger

Sprachausgabe des plattdeutschen Textes!

 

Start der Sprachausgabe: Mausklick auf das obige Dreieck

BackGr_Sand_A_O
BackGr_Sand_A_U
BackGr_Sand_Ecke_LO
BackGr_Ecke_RO
BackGr_Sand_Ecke_LU
BackGr_Ecke_RU2
Leerkasten
Moewe2a