Tante Eltje

N_Turm
strahl_N_Turm

Der folgende lustige plattdeutsche Beitrag beschreibt eines der vielen borkumer Originale.

Hinweis: Da auch die plattdeutsche Sprache - wie grundsätzlich jede Sprache - oft erst sinnentnehmend erschließbar wird, wurden zum besseren Verständnis der Sprachbildung an speziellen Stellen eine fast wörtliche Übersetzung von Teilsätzen und Begriffen innerhalb runder Klammern ( .. ) aufgezeigt.

Sprachausgabe des plattdeutschen Textes!

 

Start der Sprachausgabe: Mausklick auf das obige Dreieck

Borkum_WP2
fahne_alt_borkum_1
mast_Banner_200_Sl
klaasohm_1
borkumerin_1


Tante Eltje
 

 

Tante Eltje
 

Eltje was all hoog an Jahren, man van wieden sagg seej noch ut as’n jung Wicht.  Seej harr hör Wohnung -  ein Wohnkamer, ein Slaapkamer, de Köken un de Badekamer - best up Stee. Man kunn van de Deele eten, so kitteg un süwer was Eltje.
 

 

Eltje war schon sehr alt (hier: hoch an Jahren), aber von Weitem sah sie noch aus wie ein junges Mädchen. Sie hatte ihre Wohnung - ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, die Küche und das Badezimmer - bestens in Ordnung. Man konnte von dem Fußboden essen, so akkurat und sauber war Eltje.
 

Uk bi sück sülvst was Eltje allemachdeg skoon. Elke Weeke gung seej na de Krullemaker - Dauerwelle un ein bitje Klör kwamm d’r uk in.
Seej harr Skappen vull Plünnen in Huus un de Skau kunn man haast neit tellen.
De Speigel was noch alltied hör beste Fründin.
 

 

Auch bei sich selbst war Eltje über alle Maßen sauber. Jede Woche ging sie zum Frisör (Krulle – Locke) - Dauerwelle und ein wenig Farbe kam auch rein.
Sie hatte Schränke voller Kleider und Wäsche im Haus und die Schuhe konnte man fast nicht zählen.
Der Spiegel war noch immer ihre beste Freundin.
 

So even mit de Skude over de Strate börsseln, dat was nix för Eltje. Kiek, seen de Lü, daar kummt Eltje weer an mit Hautje up dreej Haaren, as Puus up Sönndag. Dej ein off ander see uk wall mal: du süchst weer ut as de Königinmutter.
 

 

So eben mit der Schürze über die Straße flitzen, das war nichts für Eltje. Guck, sagten die Leute, da kommt Eltje wieder (an) mit dem Hütchen auf drei Haaren, wie die Katze am Sonntag. (2 Sinnsprüche für Eitelkeit). Der eine oder andere sagte schon mal: du siehst wieder aus wie die Königinmutter.
 

Allemachdeg stollt was Eltje up hör Huut un tegen ein fiene Gör harr seej uk nix.   Man kunn hör all van wieden ruken, so’n Ungelswater (För Hoogdütsen: ungarisches Wasser, so wat as Kölnisch Water) harr seej alltied bi sück in ein lüttje Ruukselbüske. Un heil eigen wass seej mit de Salven. Hau völ dusend Ssoorten in de Badekamer tau finnen wassen, kann man neit all uptellen. För elke Stückje Huut ein ander Salve. Eine för dagsover, eine för de Nacht, eine för de Kopp, eine för de Toonen, eine för de Necke, eine för de Billen.
 

 

Gewaltig stolz war Eltje auf ihre Haut und gegen einen feinen Geruch hatte sie auch nichts. Man konnte sie schon von Weitem riechen, das Kölnisch Wasser hatte sie immer bei sich in einem kleinen Riechdöschen ( Erklärung Ungelswater – wörtlich ungarisches Wasser, gemeint ist Rosenwasser). Und sehr eigen war sie mit den Salben. Wie viele tausend Sorten im Badezimmer zu finden waren, kann man nicht (alle) aufzählen. Für jedes Stückchen Haut eine andere Salbe. Eine für den Tag (hier: tagsüber), eine für die Nacht, eine für den Kopf, eine für die Zehen, eine für den Nacken, eine für das Gesäß.
 

Man dat Gaudje was uk ja peperdür. Gaud dat Eltje ein olde Fründ an de Hand harr, dej was Umloper för Drogerieartikel. Un dej Mann harr alltied Stück off wat Büsskes un Tuben tau probeiern. Un Eltje kreeg d’r alltied ein grote Püt van. Un was d’r bliede mit, see van Danke, smüsterlachde un keek hum an mit kürege Ogen. Dann waarde de olde Heer recht ein bitje wepel.
 

 

Aber das Zeug war ja auch unglaublich teuer (hier: pfefferteuer). Gut das Eltje einen alten Freund an der Hand hatte, der war Vertreter für Drogerieartikel. Und dieser Mann hatte immer verschiedene Dosen und Tuben zum probieren. Und Eltje bekam immer eine große Tüte davon. Und war froh damit, sagte (von) Danke, schmunzelte und sah ihn an mit glänzenden Augen. Dann wurde der alte Herr richtig ein wenig munter.
 

Up ein Sönndag – kaart vör de Teetied – wull Eltje ein lüttje Loopke maken, tausamen mit Lü ut de naaste Verwandskup. Seej stunnen all vör de Dör, man Eltje muss noch evkes ein bitje in’t Gesicht smeeren, tegen de Sünne un tegen de Wind. Seej greep ein Büsske un kleide sück dat geele Tüüg over de Wangen un Nöse. So, ik bin sowiet, see Eltje, laat uns keiern.
 

 

An einem Sonntag – kurz vor der Teezeit – wollte Eltje einen kleinen Spaziergang machen, zusammen mit Leuten aus der nächsten Verwandtschaft. Sie standen alle vor der Tür, aber Eltje musste sich noch ein wenig ins Gesicht schmieren, gegen die Sonne und gegen den Wind. Sie griff ein Döschen und schmierte sich das gelbe Zeug über die Wangen und Nase. So, ich bin soweit, sagte Eltje, lasst uns spazieren gehen (schlendern).
 

Na haast fiev Minüten see Eltje tegen hör Lü: dat weit ik neit, dat brannt mi in’t Gesicht as Füür, as off mi de heile Huut utnanderskört. Ik dreih weer um, Gesicht wasken. Dat dürde ein heile Sett, dat Eltje kwamm. Erst wull seej neit vertellen, wat gebört was, man dann kwamm dat hooge Woord drut:

As wi up Padd wullen, hebb ik man so ein Büsske grepen un in’t Gesicht kleit. Nu hebb ik erst keken, wat drup stunn: Teppichreinigungsmittel! Jeden Kontakt mit der Haut vermeiden!
 

 

Nach fast fünf Minuten sagte Eltje zu ihren Leuten: das weiß ich nicht, das brennt mir im Gesicht wie Feuer, als ob mir die ganze Haut auseinander reißt. Ich drehe wieder um, (das) Gesicht waschen. Das dauerte eine ganze Zeit, das Eltje kam. Erst wollte sie nicht erzählen, was passiert war, aber dann kam das hohe Wort raus:

Als wir uns auf den Weg machten, habe ich (man so - nebenher) mir schnell eine Dose gegriffen und ins Gesicht geschmiert. Jetzt habe ich erst gesehen, was drauf stand: Teppichreinigungsmittel! Jeden Kontakt mit der Haut vermeiden!
 

Dat steiht all in de Bibel: Dej is d’r gaud an, dej daar up achten deit, wat hier skreven steiht!
 

 

Das steht schon in der Bibel: Der ist gut dran, der darauf achtet, was hier geschrieben steht!
 


Jan Schneeberg
 

Tante Eltje

Tante Eltje

BackGr_Sand_A_O
BackGr_Sand_A_U
BackGr_Sand_Ecke_LO
BackGr_Ecke_RO
BackGr_Ecke_RU2
BackGr_Sand_Ecke_LU
borkumerin_2
but_Turm_home_L_120
ButtonUebers
ButtonZurueck
ARROW2O

Ebene 3

Ebene 3

ARROW2R
ARROW2L
Leerkasten
Moewe2a